Es gibt beim trackle Sensor zwei unterschiedliche Messgenauigkeiten:


  • Absolute Messgenauigkeit von +/-0,1 °C
  • Relative Messgenauigkeit von +/-0,01 °C


Die absolute Messgenauigkeit sagt aus, dass es theoretisch zu einer generellen Verschiebung der Messung kommen kann, das heißt, dass möglicherweise alle Basalwerte in der Kurve insgesamt um +/-0,1 °C verschoben sein könnten.


Das ist aber für die Auswertung nicht relevant, weil es bei der Auswertung um die relative Messgenauigkeit geht: 

Die relative Messgenauigkeit ist um 0,01°C genau, das heißt der Sensor kann die zweite Nachkommastelle messen. Und diese zweite Nachkommastelle ist für die Auswertung der symptothermalen Methode relevant, da sie bestimmt, ob der gemessene Temperaturwert für die Auswertung auf oder abgerundet wird.