trackle ist ab dem ersten Zyklus zuverlässig, weil trackle den Zyklus nicht aufgrund von Prognosen auswertet, sondern anhand Deiner Daten, also Deiner Körperkerntemperatur und Deiner Eingaben zum Zervixschleim. trackle wertet Deinen Zyklus anhand der symptothermalen Methode aus. Hier erfährst Du mehr darüber, wie trackle auswertet:

https://trackle.de/blogs/uber-trackle/so-funktioniert-trackle 



Zusätzlich zur Auswertung zeigt Dir trackle aber auch noch Prognosen (ab dem 2. trackle-Zyklus) an: Die Prognosen werden immer genauer, je länger Du trackle verwendest und helfen Dir dabei schon vorher zu wissen, wann Du wahrscheinlich fruchtbar bist und wann nicht. ABER: Prognosen sind keine 100% Voraussagen auf den Zyklus, sondern eben Prognosen. Auf dieser Seite erfährst Du mehr zu den Prognosen und Deinem ersten trackle Zyklus: 

https://trackle.de/blogs/uber-trackle/erste-schritte-mit-trackle



PS: Kennst Du bereits unsere kostenfreien Online-Webinare? Darin lernst Du alles rund um Deinen Zyklus und wie Du dank der hormonellen Vorgänge ganz einfach, innovativ und sicher mit trackle verhüten kannst oder einen Kinderwunsch erfüllen kannst. 


Klicke >> hier <<, um zum Webinar zur Verhütung zu gelangen.  


Oder >> hier << bei einem Kinderwunsch.